Unwetterschäden – die fünf wichtigsten Maßnahmen für Betroffene

01.07.2020. In der letzten Woche traten in Teilen Deutschlands heftige Unwetter auf. Auch für heute wird wieder vor Unwettern mit Sturmböen, Starkregen und Hagel gewarnt. Betroffene sollten umgehend Unwetterschäden ihrer Versicherung melden. Darauf weist jetzt die Verbraucherorganisation Geld und Verbraucher e.V. (GVI) hin und gibt weitere Tipps.

GVI-Präsident Siegfried Karle nennt im Falle von aufgetretenen Unwetterschäden die fünf wichtigsten Maßnahmen: So sollten umgehend Maßnahmen eingeleitet werden, um den Schaden so gering wie möglich zu halten. Die Versicherung sollte umgehend informiert werden. Reparaturen sollten erst nach Abstimmung mit dem Versicherer veranlasst werden. Unwetterschäden sollten vor der Beseitigung mit Fotos oder Beweisstücken (auch Zeitungsberichte über Unwetterereignisse können hilfreich sein) dokumentiert werden. Die beschädigten Gegenstände sollten möglichst erst nach Abstimmung mit dem Versicherer entsorgt werden.

Weitere wichtige Hinweise zu „Unwetterschäden und Versicherung“ sowie hilfreiche Tipps zur Schadensvorsorge stehen unter www.geldundverbraucher.de, Rubrik „Gratis“, kostenlos zur Verfügung.

Alle Infos für

Beratungs-Telefon

07131-913320
Mo bis Fr: 8.30 bis 16.30 Uhr

Alle Vorteile sichern

Verdienen Sie mit

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.