Nach der Geburt eines Kindes auch die Versicherungen überprüfen

04.06.2020. Laut dem statistischen Bundesamt steigen ab den Monaten Mai und Juni die Geburten an. Frisch gewordene Eltern müssen aber nicht nur die Erziehung meistern, sondern dürfen auf gar keinen Fall den Risikoschutz für Kinder vergessen. Darauf weist die Verbraucherorganisation Geld und Verbraucher e.V. (GVI) hin und gibt Tipps.

Die Versicherungsindustrie bietet eine zumeist unübersichtliche Palette von Versicherungsprodukten mit Vermögensaufbau für Kinder an. Die Angebote für den Vermögensaufbau bereits in jungen Jahren reichen beispielsweise von Lebens- über Rentenversicherungen. Beworben werden die einzelnen Produkte für Kinderversicherungen mit werbewirksamen, vollmundigen Versprechen. „Werbung, Realität und Sinn der angebotenen Produkte stimmen da nicht immer überein“, warnt Siegfried Karle, Präsident der GVI. Bevor mit dem Vermögensaufbau begonnen wird, sollte immer erst der Risikoschutz im Vordergrund stehen, führt Karle weiter aus.

Um es gar nicht erst zu Fehlabschlüssen oder nicht rentablen Verträgen beim Vermögensaufbau oder fehlendem Risikoschutz kommen zu lassen, stehen im Rahmen ihrer Aktionstage die Experten der GVI für eine kostenlose Verbraucherberatung vom 8. bis 10. Juni telefonisch für eine Beratung zur Verfügung. In der Zeit von 13 bis 16 Uhr unter 07131-913320 beantworten die Fachleute Fragen zum Thema „Kinderversicherungen“. Außerdem kann unter www.geldundverbraucher.de, in der Rubrik „Gratis“ das Informationsblatt “Kinderversicherungen - Was gilt es zu beachten?“ der Verbraucherorganisation Geld und Verbraucher e.V. (GVI) abgerufen werden.

Alle Infos für

Beratungs-Telefon

07131-913320
Mo bis Fr: 8.30 bis 16.30 Uhr

Alle Vorteile sichern

Verdienen Sie mit

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.